Sie sind hier: Startseite » Kontexte

Pädagogik & Co

  • Lehrerbildung und Bildungspolitik: Wer nur Kompetenzen schulen möchte, vergisst, dass diese nie Ziel, nur Mittel sein können, um sich ebenjene Kenntnisse anzueignen und mit jenen Fragen auseinanderzusetzen, die unsere Kultur in all ihren Spannungen charakterisieren und in Zukunft bestimmen werden, meint Konrad Paul Liessmann: Bildung bedeutet Begabung zum Menschsein (NZZ, 16.10.2017)
  • Wirksame Schulreformen hat das "System Österreich" bisher verhindert. Die Lösung müsste lauten: Mehr Freiheit für die Schulen, meint Matthias Benz: In Österreich bleiben zu viele Schüler auf der Strecke (NZZ, 13.10.2017)
  • Wie sieht es mit politischer Bildung bei Asylanten und Migranten aus, fragt Herbert Vytiska: Politische Bildung ist auch eine Integrationsaufgabe (Die Presse, 18.08.2017)
  • Evolutionstheorie. Wenn der Repräsentant der Muslime in Österreich tatsächlich die Grundlage der Geschichte der Menschheit leugnet, haben wir ein echtes Problem, meint Rainer Nowak: Und die Erde ist ein Halbmond ... (Die Presse, 22.07.2017).
  • Immer wieder werden Schülerinnen mit vor allem türkischem und arabischem Migrationshintergrund in den Schulferien zwangsverheiratet. So kämpft Berlin gegen Zwangsehen in den Schulferien (Die Welt, 20.07.2017)
  • Konrad Paul Liessmann warnt vor den negativen Auswirkungen der digitalen Aufrüstung von Schulen und sieht jetzt schon die Beweise, dass programmierter und technisierter Unterriicht nichts gebracht haben. Lernen als sozialer Prozess lasse sich nicht durch die Parole "Wischen statt Wissen" ersetzen. Interview mit Lisa Nimmervoll: "Wir haben immer weniger im Kopf" (Der Standard, 08.06.2017)
  • Blick in die Praxis. Eine Volksschullehrerin erzählt ungeschönt über ihre Erfahrungen im Alltag einer Wiener Volksschule im Interview mit Romana Beer: Benachteiligung beginnt im Kleinkindalter (ORF, 06.06.2017)