Berufliche Kompetenzen

Wissenschaft und Forschung

  • Absolvent von drei universitären Diplom- und zwei Doktoratsstudien
  • Lehrtätigkeit an in- und ausländischen Hochschulen und Universitäten
  • Zahlreiche Publikationen in unterschiedlichen Fachbereichen
  • Wissenschaftlicher Leiter der Akademie- und Hochschullehrgänge Ethik für die postgraduale AHS- und BHS-LehrerInnenausbildung
  • Mitglied des Forschungsausschusses der Bundesleitungskonferenz der Pädagogischen Akademien Österreichs: Begutachtung von Forschungsprojekten
  • Mitglied im erweiterten Vorstand der Österreichischen Gesellschaft für Schule und Recht (ÖGSR) als Referent für Gesetzesbegutachtungsverfahren und Referent für Forschungsangelegenheiten
  • Derzeitige Forschungsschwerpunkte: Die Korrelation von Ethik und Recht in aktuellen Kontexten

Bildungswesen und Bildungssysteme

  • Hochschulprofessor
  • Langjährige Unterrichtserfahrung in unterschiedlichen Schultypen in Tages- und Abendschule sowie in der Erwachsenenbildung
  • Referent im Bereich nationaler und internationaler Hochschulentwicklung und Qualitätssicherung
  • Referent im Rahmen postgradualer Fort- und Weiterbildung
  • Mitglied im erweiterten Vorstand der Gesellschaft für Schule und Recht (ÖGSR)
  • Mitglied des Beratungs- und Autorenteams des Projekts "Materialien zur Sexualerziehung: Partnerschaft - Liebe mit Verantwortung" im Unterrichtsministerium (1985-1989)
  • Mitglied der Disziplinarkommission beim Landesschulrat Tirol (1998/99)
  • Erstellung des Lehrplanes "Ethik" für Berufsbildende Höhere Schulen (1996)
  • Aufbau und Durchführung von Lehrgängen und Hochschullehrgängen zur berufsbegleitenden Aus- und Weiterbildung von AHS- und BMHS-Lehrern für den Ethikunterricht (1996-2010). Darlegung der Erfahrungen und Schlussfolgerungen im Österreichischen Parlament am 04.05.2011 (Enquete "Werteerziehung durch Religions- und Ethikunterricht in einer offenen, pluralistischen Gesellschaft")

Mitarbeiterführung, Organisation und Personal

  • Organisationsleiter einer österreichischen Bausparkasse (1980/81): Schulung, Motivation und Begleitung von haupt- und nebenberuflichen Mitarbeitern; Planung und Kontrolle des Geschäftsaufkommens und der -bonität
  • Kurse für Mitarbeiterführung und Mitarbeiterausbildung im Rahmen der Bauhandwerkerausbildung (1996-1999)
  • Betreuungslehrer für SchulpraktikantInnen sowie ProbelehrerInnen im Rahmen der Besonderen Universitätseinrichtung für das Schulpraktikum der Universität Innsbruck
  • Vorsitzender des Dienststellenausschusses an einer HTL für ca. 130 Bedienstete (1995-1999)
  • Gerichtspraktikum im Bereich des Oberlandesgerichtes Innsbruck (1996/97): selbständige Vernehmungen und Urteils- und Bescheidausfertigungen in Strafrechtsachen (LG und OLG), Praktikum in Scheidungs- und Obsorge-, Mietrechts- und Unterbringungsverfahren (BG)
  • Entwicklung und Erarbeitung von Studienplänen, Prüfungsordnungen und Leitlinien für Diplomarbeiten im Kontext des Akademienstudiengesetzes im Hinblick auf die Hochschule
  • Entwicklung und Erstellung von Evaluierungsmethoden zur Qualitätssicherung von Lehrveranstaltungen an Pädagogischen Akademien
  • Erstellung von Geschäftsordnung und Organisationsabläufen für den Forschungsausschuss der Bundesleitungskonferenz der Pädagogischen Akademien Österreichs